8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. sehr lässig – vor allem im letzten panel – coooool – ganz der vater – allerdings befürchte ich, für dich, oder hoffe ich für sie, dass sie in der pubertät anders reagieren wird – aber schön das du schon jetzt den väterlichen besitzanspruch (schutzinstinkt?) entwickelt hast

    ihr seid wohl gerade im urlaub an der ostsee, oder wie darf ich das neueste foto interpretieren – oder auch mal schnell gegen die globalisierung protestiert?

    neid. viel spass mit dem erwachsenwerden. lg, tilo.

  2. Haaa :)
    Die is ja süß!

    Ach ja, die Väter…
    früher selbst jedes Mädel angegraben und jede Anmache angenommen, aber die Töchter zu Hause in den hohen Turm sperren….jaja!
    Plan A: Gewöhn sie einfach ans Zeichnen – dann wird sie ein weiblicher Nerd und geht kaum vor die Tür!
    Plan B: Ab heut gibts nur noch Kirschen. Kerle wegschnippen trainieren. Und eins -und zwei -….

    😀

  3. @Jay: Süßkirschsüß.

    @Fabi: 😉

    @Tilo: Das Bild ist vom letzten Jahr, leider… (drückt aber Sehnsucht aus).

  4. ich habe aus dem Garten meiner Eltern Kirschen mitgebracht. Leider liegt der Madenbefall bei 80%. Die muss man viel aufwendiger beseitigen. Wenn deine Tochter hübsch wird, wie es scheint, ist das vielleicht ein passenderes Bild?

  5. Wie wäre es mit einer Zwille (Kirschkerngewehr)? Haben wir früher immer gebaut, um die Mädchen zu ärgern. Aber die „Waffe“ ließe sich auch gegen „Baggerfahrer“ einsetzen…

    Möglicherweise könntest Du ja die „Kerle“ sammeln, anstatt Sie wegzuschnipsen. Später hast Du dann genug Munition, um aufdringliche Verehrer von deinen beiden Mädels fern zu halten.

    Eigentlich ’ne gute Idee. Ich hab‘ ja auch zwei von der „Bitte-beschütze-mich-Papa“-Sorte… 😉

    Habe übrigens am Donnerstag endlich Dein Buch bekommen… SUPER! Und SOOOOOO liebenswert der Kleine. Weiter so. Freue mich schon auf Dein nächstes… Danke Ulf.

    LG aus dem Saarland…

  6. Zwille finde ich gut. Und schön, wenn Dir das Büchlein gefällt (weitersagen 😉 ).

Kommentar verfassen