7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. … ich würde das aufladbare nehmen. Wenn ich dann keine Lust zum Denken hab, lass ich’s einfach sein. Frei nach dem Motto: Ich hab’s gut – hab kein Hirn, brauch nicht denken. :-)

  2. mobile hirnmasse – da wäre die nachfrage bestimmt unermesslich. endlich eine bahnbrechende neue idee, so werden finanz- und wirtschaftskrise schon bald vergessen sein.

  3. @Rene: An anderer Stelle wurde durch einen Leser auf folgendes hingewiesen: „Es wäre interessant zu wissen, wie man erfährt, das das Guthaben des mobilen Gehirns abläuft – hört man dann Stimmen oder einen Daueralarmton (Tinnitus)? …“ Ich würde mir das an Deiner Stelle also nochmal überlegen 😉 .

    @rittinier & gomez: Oha! In den Brut-Farmen züchten wir gleichgeschaltete Hirne, verkaufen diese für Unsummen und übernehmen dann die Weltherrschaft! Pinky und Brain würden vor Neid erblassen…

  4. Hab‘ dazu schon mehrere Anrufe mit Angeboten bekommen, hab‘ aber beschlossen keins zu kaufen. Mobiles Denken wird nach meinem dafürhalten ziemlich überbewertet!
    Es geht auch ohne!

Kommentar verfassen