15 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. dann wohl doch keine gusseiserne tortur für unsre liebste angst. ja da wär ich auch entspannt.

  2. Igitt! Lieber Angst auf dem Sessel als Faltencreme im Polster! Aber nach der guten Versorgung bei den Kollegen – mit Mütze und Sprechblase – mußtest Du ihr natürlich Wellnessangebote machen!

  3. @Oliver de Neidels: Sitzt Du mit einer Lupe vor dem Bildschirm 😉 ?

    @PeteR: Schönheit kann auch schon mal Angst machen.

    @pete: Wir wollen ihr ja nicht zu viel zumuten :mrgreen: .

    @rittinier & gomez: Und ganz glatt ist sie auch.

    @Sabine Kulenkampff: Apropos Wellness… http://www.youtube.com/watch?v=F6yz607zgEg

  4. sieht eher so aus als ob angst in einen eissturm geraten ist, immer schön dem wind ins gesicht blickend, und jetzt langsam auf dem sessel auftaut. da muss man nachher immer diese nassen flecken auf dem boden aufwischen. ärgerlich, vor allem wenn dann die gurkenscheiben rausfallen.

  5. Da könnte man ja meinen, dass Angst erst einmal mariniert wird, um sie zu Weihnachten im heissen Rohr zuzubereiten.

    Bei uns gibt es heuer Wild!

  6. @Tilo: :mrgreen:

    @maqz: Vor dem Zubereiten wird sie aber noch geschreddert. Dann gibt es statt Heringssalat Angstsalat.

    @Sabine Kulenkampff: Immer zuerst das leibliche Wohl. So ist es und wird es wohl immer sein.

    @maqz: Lecker?

  7. Schmeckt wie Schlange. Und das schmeckt ja bekanntlich wie Huhn. Und das wiederum schmeckt wie Fisch. Und der…etc.

Kommentar verfassen