8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. erinnern sie sich noch an die aufziehflugzeuge, die man am schnürchen durch die wohnung kreisen lassen konnte… würde sich sicher auch gut machen und die angst bekäme noch was zu sehen.

  2. Ich weiß nicht recht… Du hast noch Probleme, mit ihr umzugehen. Ich fand, sie sah glücklich aus im Weihnachtsmannoutfit. Aber eigentlich sieht sie immer gleich aus. Diese Haltung wirkt eher wie Yoga als wie Guantanamo, eine Lösung ist es jedoch nicht, aber wird die überhaupt gesucht? Es ist wie Kafkas „Odradek“ – wir wissen, dass sie auch nach uns noch da sein wird.

  3. angst an der wohnzimmerdecke aufzuhängen, klingt schwer nach postmodernem mistelzweig-surrogat 😉

  4. @rittinier & gomez: Bestimmt!

    @Wittek: …wird sie ein leuchtendes Vorbild.

    @skizzenblog: Gute Idee.

    @lesbarkeit: Kafka! Jetzt kommen die schweren Geschütze 😉 .

    @pete: Postmoderne Entgrenzung als Teil der Menschwerdung der Eventkultur.

Kommentar verfassen