12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. irgendwie is angst beliebig und belanglos geworden.. oder heisst es „gewurden“?

    aber alles hat eben nur ein begrenztes kreatives potenzial..

    ich hadere nicht, sondern freue mich darüber das du sie zum leben erweckt hast..

    denn Angst bleibt, in meinem herzen und auf meinem t-shirt, wenn auch leicht verblasst!

  2. Hmm… Da Angst mit meinen Lebenswelten eng verbunden scheint, sind diese wohl auch eher beliebig und belanglos geworden. Aber lass Dir gesagt sein, dass macht sie nicht weniger „ROSA“ für mich. Soll heissen: ANGST war und ist nie und nur ein Comicstrip für Rezipienten gewesen, sondern ein Ausdruck meiner Empfindungen… Diese müssen zwangsläufig nicht den Deinen entsprechen, können aber durchaus beliebig und belanglos sein 8) .

  3. Deine Erklärung bezüglich deines Empfinden gegenüber Angst macht mich doch etwas nachdenklich. Sollte ich mir Sorgen machen, weil ich Mitleid mit Angst empfinde? Hm…

  4. Nein. Alles in Ordnung. Angst freut sich über Mitleid 😉 .

  5. @USa

    ja, is alles richtig was du sagst/schreibst, ich habe da in Angst vermutlich auch irgendwie mehr drin gesehen oder reininterpretiert als du.. ich muss auch gestehen das ich generell nicht so der fan deiner comics bin.. sie sind charmant und nett und bisweilen haben sie auch eine feine komik die ich hin und wieder schätze, doch im grunde ist das alles nicht so wirklich meine tasse tee.. ich mag es dann doch irgendwie derber, abstrakter…

    aber angst hat mich einfach sofort auf sovielen ebenen angesprochen, das mysterium, diese einfache und doch unglaublich aussagekräftige figur, da haben sich für mich unendliche dimensionen aufgetan.. aber sie ist natürlich deine kreation, sie lebt in deiner welt, und ich wollt auch in keinster weise dein leben als langweilig bezeichnen oder so..

    aber so läuft das hallt manchmal.. man vereinnahmt die schöpfung anderer (unbewusst) für sich und ist dann zwangsläufig irgendwann enttäuscht wenn die sich von den eigenen vorstellungen entfernt.. damit muss ich leben, und du musst meine ungewaschene meinung ertragen.. blog life!

  6. Hm, äh, also möchte ulysses ein wenig unterstützen, denn anfänglich war Angst auch beeindruckend geistreich und ich konnte sie z. B. Kindertherapeuten empfehlen. Nun ist sie ein Sitzsack geworden, was mir insofern Angst macht, als unseren Nachbarn wegen eines an der Fensterscheibe lehnenden Sitzsacks in Verbindung mit Wintersonne diese Scheibe explodiert ist… Überhitzung. Vielleicht können wir uns einigen, dass Angst nicht nur für dich und Dein Leben da ist in dem Moment, wo Du sie als öffentlichen Comic exponierst und durch ihre doch immer noch gelegentlich aufscheinenden … also machen wir es kürzer: Wäre doch nett, wenn sie ab und an wieder geistreicher würde und zu alter, schlanker Form aufliefe! Das Leben ist nicht immer gleich bemerkenswert.

  7. Ich sehe schon, das ist ein klassisches Beispiel dafür, wie sich etwas totlaufen kann.

  8. Explodierende Sitzsäcke werden mit Sicherheit von keiner Versicherung abgedeckt. Da hätte ich schon Angst…

  9. Totlaufen, na ja, wenn Du es so sehen willst… hätte dieses Wort nicht benutzt, denn erst, wenn jede Wiederbelebung einer Leichenschändung gleichkäme würde ich aufgeben – mach doch ein paar Wiederbelebungshüpfer, statt draufrumzureiten! Übrigens finde ich „Dresche“ übertrieben, Anteilnahme ist das Zauberwort! Totgelaufen erst, wenn keiner mehr meckert.

  10. Ach ja @jojo – die Schrift war schon immer problematisch…

  11. @Zum Thema SCHRIFT: Ich könnte jetzt natürlich im Jargon meiner häufigsten Spam-Kommentare antworten: „Kann mir vielleicht jemand sagen, wie weit das verallgemeinbar ist?“

    Mache ich aber nicht 8) .

Kommentar verfassen