10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mit Buchstabensuppe lässt es sich doch auch unheimlich kreativ sein: „Ich kaufe ein E.“

  2. Kreativität lauert überall… nich wundern.

    Abgesehen davon, Buchstabensuppe essen kann sehr kreativ sein. Ich mag Essen,das man vorher lesen kann :-))
    vor jedem Löffel aus allen Buchstaben Worte bilden zum Beispiel, ist auch gut gegen zu schnelles Herunterschlingen/-löffeln der Mahlzeit :-)))

    Grüße aus Berlin :-)

  3. @Lapinot: Ich weiss, gleich kommt die Kalauerpolizei… War wohl zu viel Kiwi gestern Abend.

    @Jeff: Du sagst es.

    @New Number 2: Das macht Zweifuffzich.

    @rittiner & gomez: Ach was, Ihre Bilder sind entstehen am Herd?

    @Moni: Und jetzt bitte noch im Kaffeesatz lesen. Grüße zurück!

  4. @Leaf nee, ick mach‘ öfter grüne Suppe! Allerdings ist die ohne Buchstabennudeln.

  5. @Leaf: Buchstabensuppe ist immer grün 😉 !

    @Moni: Siehe Antwort zu Leaf`s Kommentar.

    @Frau Kauz: Nur aufpassen, daß beim Klopfen der Schenkel nicht bricht.

Kommentar verfassen