7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Flausen, seit Jahren versuche ich mich in Dein Handlettering einzulesen, dessen Gestaltung nicht leserfreundlich ist. Henry hätte Dich Typographie gelehrt , nicht Stulpen stricken.

  2. Autsch, ein klein bisschen muss ich „lesbarkeit“ recht geben XD
    Wobei „Stulpen“ verbannt gehören, im Sommer 2013 *lach*.

    *flauschige Haussocken hinterm Rücken versteck*

  3. Lieber „lesbarkeit“, was meinst Dy denn mit Handlettering? Ich würbe sagen, dass ex die schönste Schrift hat, die ich jc sah! Nyr meiner Auffassynn nach.

  4. @lesbarkeit: Dabei hatte ich mir solche Mühe gegeben 😉 !

    @Holger G. aus K.: Flauschige Haussocken? Oje!

    @New Number 2: Dy Schyrke, Dy!

  5. ich musste erstmal googeln was stulpen sind, hab die schon mal an Frauenbeinen gesehen, ohne die Unkenntnis einen begriff dafür zu haben zu vermissen, nicht gefallen hat es mir aber kaum.

  6. Ich finde das Lettering passt zum Zeichenstil. Und lesbar ist es für mich auch.;-)

    Und als Nachtrag zum neuen Buch: ich freue mich auf mehr Angst in meinem Leben!

  7. @mister dumschwätzer deluxe: Stulpen werden auch gerne an den Unterarmen getragen. Noch sinnfreier als an den Beinen 😉 .

    @Filiz: Danke! Mehr Angst? Kannst Du haben :) !

Kommentar verfassen