5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Le vent nous portera.

    Werd‘ ich auf meine alten Tage noch zum Pöt, oder was?

  2. Ne, du wirst dir Tag für Tag während des älterwerdens deiner Sterblichkeit bewusster und findest so in der Vergänglichkeit _allen_ Seins Trost.

    ;P

  3. Schmetterlingsflügel haben keine Farbpigmente, sie haben eigentlich das selbe dröge braun wie die Flügel von Fliegen oder anderen Insekten. Das sieht man wenn man einen Tropfen Wasser auf einen (bereits abgebrochenen) Flügel gibt.

    Die Farbe kommt daher das die Flügeloberfläche mit „Haaren“ oder Schuppen überseht sind deren Oberflächen sehr feine, gleichmäßig Kanten oder Löcher in Nanometergröße haben. Diese Nanoröhrchen schlucken quasi alle Wellenlängen des auftreffenden Lichts außen denen die exakt zur Oberflächenstruktur passen.

    Nicht so schön philosophisch, aber dennoch faszinierend. Oder?

Kommentar verfassen