Salon

Comic salon Erlangen 2014

Comic Salon Erlangen 2014

Alle zwei Jahre wieder findet zum Sommerbeginn der Comic Salon Erlangen statt.

In diesem Jahr habe ich mein neues Buch Pillen, Ruß & Ratten und mein letztjähriges Buch Angst 2.0 im Gepäck. Außerdem sehnen sich die letzten Exemplare der großen und kleinen  Kuschelängste nach einem neuen zu Hause. Als kleines Schmankerl habe ich noch ein Exemplare der sonst vergriffenen Anthologie  Seelenstrips (Panik Elektro 7) dabei.

Last but not Least werden wir als KSK (Kurt Schalker Komitee) im Rahmen der ICOM-Preisverleihung  auch in diesem Jahr die mit 100,- Euro dotierten Lebensfenster – Der Kurt Schalker Preis für grafisches Blogen verleihen.

Persönlich trifft man mich am Stand vom Schwarzen Turm an. Am Freitag signiere ich am Stand der Comic Solidarity von 14:00-16:00 Uhr. Dort kann man auch eine Auswahl meiner Webcomics in der digitalen Stöberecke lesen. Bis bald!

Pillen, Ruß & Ratten

Cover Pillen, Ruß & Ratten

Die Kindheit weisst uns den Pfad durch den Wald unseres Lebens. Erinne­rungen, die dort am Wegesrand warten, bergen Licht, aber auch Schatten und machen uns trotzdem zu dem was wir sind … In den letzten Wochen habe ich fleißig an meinem neuen Buch, einer Sammlung von teils unveröffentlichten autobiografischen Kurz­geschichten, gewerkelt. Jetzt sind die Daten auf dem Weg zum Drucker und ich bin optimistisch, daß das Buch (Klappenbroschur, 64 Seiten, Farbe) bis zum  Comic Salon Erlangen 2014 fertig wird. Es erscheint im Verlag Schwarzer Turm.

Lebensfenster

Lebensfenster

„Dieses Internetz scheint mir wie eine Laune der Natur. Es beherbergt katastrophale, unsinnige Dinge aber auch ganz wunderbar funkelnde Preziosen. Zu diesen gehören die Blog-Comics, digitale Comicstrips regelmäßig veröffentlicht. Die Zeichner sprechen über sich selbst und über ihren Alltag und es scheint wie im richtigen Leben: Mal hört man ihnen gerne zu, mal schläft man fast dabei ein.“ Kurt Schalker

Der hier angekündigte Kurt Schalker-Preis 2014 für grafisches Blogen geht in die nächste Entscheidungsphase. Aus der Longlist haben wir als KSK nach obigem Verfahren die Shortlist ermittelt. Aus dieser Shortlist küren wir den Sieger. Es bleibt also spannend.

Die Nominierten der Shortlist für 2014 sind:

Das Leben ist kein Ponyhof von Sarah Burrini
Fahrradmod von Tobi Dahmen
Pete`s Daily von Dominik Wendland
Spinken von Jeff Chi

Viel Spaß beim Stöbern!

Lebensfenster

 

Lebensfenster

„Dieses Internetz scheint mir wie eine Laune der Natur. Es beherbergt katastrophale, unsinnige Dinge aber auch ganz wunderbar funkelnde Preziosen. Zu diesen gehören die Blog-Comics, digitale Comicstrips regelmäßig veröffentlicht. Die Zeichner sprechen über sich selbst und über ihren Alltag und es scheint wie im richtigen Leben: Mal hört man ihnen gerne zu, mal schläft man fast dabei ein.“ Kurt Schalker

Pünktlich zum Karneval haben wir uns auch in diesem Jahr als Kurt-Schalker-Komitee (KSK) zu Ehren des Bloger-Urgesteins Kurt Schalker zusammengefunden, um die unermüdliche grafische Kreativität der sequentiellen Bloger und Webcomicmacher in Form des dotierten Preises

Lebensfenster – Der Kurt Schalker-Preis für grafisches Blogen

zu würdigen.

Das KSK besteht aus Klaus Schikowski, Johannes Kretzschmar, Felix Görmann, Christian Maiwald und mir.

Der Preis wird im Rahmen der ICOM-Preisverleihung zum diesjährigen Comicsalon Erlangen verliehen.

Auch in diesem Jahr haben wir zehn Webcomics in Form einer Longlist nominiert. Im weiteren Verfahren werden wir durch Abstimmung im KSK aus der Longlist vier Nominierte für die Shortlist auswählen. Aus dieser Shortlist küren wir den Sieger, welcher dann die mit 200,- Euro dotierten Lebensfenster und den gleichnamigen Pokal erhält.

Die Nominierten für 2014 sind:

Das Leben ist kein Ponyhof von Sarah Burrini
Fahrradmod von Tobi Dahmen
Hiller Killer von Maximilian Hillerzeder
Hugehead von Yinfinity
Hipsters von Adrian v. Baur
Jump 42 von Jakob Appel
Pete`s Daily von Dominik Wendland
Spinken von Jeff Chi
Sandra und Woo von Powree & Oliver Knörzer
Totes Meer von 18 Metzger

Der Preisträger 2013 war Schlogger von Johanna Baumann.

In Kürze wird natürlich auch in Abhängigkeit des vielbeschäftigten Webmaster die Website der Lebenfenster entsprechend aktualisiert sein.