Lebensfenster

Lebensfenster

„Dieses Internetz scheint mir wie eine Laune der Natur. Es beherbergt katastrophale, unsinnige Dinge aber auch ganz wunderbar funkelnde Preziosen. Zu diesen gehören die Blog-Comics, digitale Comicstrips regelmäßig veröffentlicht. Die Zeichner sprechen über sich selbst und über ihren Alltag und es scheint wie im richtigen Leben: Mal hört man ihnen gerne zu, mal schläft man fast dabei ein.“ Kurt Schalker

Auch in diesem Jahr haben wir uns als Kurt-Schalker-Komitee (KSK) zu Ehren des Bloger-Urgesteins Kurt Schalker zusammengefunden, um die unermüdliche sequentielle Kreativität der grafischen Bloger und Webcomicmacher in Form des dotierten Preises

Lebensfenster – Der Kurt Schalker-Preis für grafisches Blogen

zu würdigen.

Das KSK besteht aus Klaus Schikowski, Johannes Kretzschmar, Felix Görmann und mir. In diesem Jahr hat sich Klaus hinter einem Berg arbeit verschanzt, weshalb die Jury durch den Master of GraNo, die Rechte Hand Reprodukts, Christian Maiwald verstärkt wird.

Der Preis wird im Rahmen der ICOM-Preisverleihung zum diesjährigen Comicfest München verliehen.

Auch in diesem Jahr haben wir zehn Webcomiczeichner in Form einer Longlist nominiert. Im weiteren Verfahren werden wir durch Abstimmung im KSK aus der Longlist vier Nominierte für die Shortlist auswählen. Aus dieser Shortlist küren wir den Sieger, welcher dann die mit 200,- Euro dotierten Lebensfenster und den gleichnamigen Pokal bekommt.

Die Nominierten für 2013 sind:

Das Leben ist kein Ponyhof von Sarah Burrini
Enjambements von Robin Vehrs
Hiller Killer von Maximilian Hillerzeder
Hugehead von Yinfinity
Pete`s Daily von Dominik Wendland
Sad but Awesome von Chrissi Schmitt
Schlogger von Johanna Baumann
Spinken und Turmina von Jeff Chi
Totes Meer von 18 Metzger
Trolla Glong und das Leben von Lea

Der Preisträger 2012 war Zwarwald von Leo Leowald.