3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Eine Familienzusammenführung der Emotionen, würde ich sagen.
    Die große Depression, gefolgt von der großen Panik: Das sieht nicht gut aus.

  2. Ich frage mich gerade, was passieren würde, wenn Panik und Depression sich ihrerseits verpartnern und auch Kinder auf die Welt bringen. DAS wäre ein emotionales Zusammentreffen, wenn sich die drei Generationen zusammenfinden, die Großeltern Angst und Sorge, Panik mit Entsetzen und der Baby-Phobie im Wickeltuch auf der einen Seite und auf der anderen Seite Depression mit Mutlosigkeit und dem kleinen Trübsinn mit seiner Schwester Melancholie auf dem Arm.

  3. @New Number 2: Du sagst es, Du sagst es…

    @sophie d.: Das wird eine Psycho-Dynastie 😎 .

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.